Freie Wähler streben Einzug in den Thüringer Landtag an (Thüringer Allgemeine vom 20.02.2020)

(Elmar Otto, 22.02.2020) Die Freien Wähler in Thüringen hoffen durch das Regierungschaos und vorgezogene Wahlen auf einen Einzug in den Landtag. Eine Zusammenarbeit mit der AfD lehnt man ab.

Mario Merten, bislang kommissarischer Vorsitzender der Freien Wähler (FW) in Thüringen, führt die Partei jetzt auch ganz offiziell. Foto: Elmar Otto

Erfurt Mario Merten, bislang kommissarischer Vorsitzender der Freien Wähler (FW) in Thüringen, führt die Partei jetzt auch ganz offiziell. Bei der Mitgliederversammlung am Samstag in Erfurt entfielen auf den selbstständigen Versicherungsmakler bei zwei Enthaltungen 28 der 30 abgegebenen Stimmen. Die Freien Wähler hoffen bei vorgezogenen Neuwahlen im kommenden Jahr auf einen Einzug in den Landtag. „Wir wollen die Wähler mit unseren Erfahrungen überzeugen, die wir als Freie Wähler schon in den Kommunalparlamenten sammeln konnten. Diese möchten wir auch in den Landtag transportieren“, sagte Merten.