FREIE WÄHLER: Thüringens Zukunft sichern

Erfurt. Die FREIEN WÄHLER begrüßen die überfällige Entscheidung der FDP auf Neuwahlen hinzuarbeiten. In den letzten Tage wurde viel Vertrauen in die Landespolitik verspielt. Unter der Führung des Landesvorsitzenden Mario Merten bereiten sich die FREIEN WÄHLER jetzt auf Neuwahlen vor.

 

Mario Merten, Landesvorsitzender der FREIEN WÄHLER Thüringen ...

Erfurt. Die FREIEN WÄHLER begrüßen die überfällige Entscheidung der FDP auf Neuwahlen hinzuarbeiten. In den letzten Tage wurde viel Vertrauen in die Landespolitik verspielt. Unter der Führung des Landesvorsitzenden Mario Merten bereiten sich die FREIEN WÄHLER jetzt auf Neuwahlen vor.

Mario Merten, Landesvorsitzender der FREIEN WÄHLER Thüringen, sieht besonders den Vertrauensverlust in eine konstruktive Landespolitik als größte Herausforderung in den kommenden Jahren: „Wir werden antreten, um den Bürgerinnen und Bürgern in Thüringen die Möglichkeit zu geben, eine stabile konservativ-liberale Politik der bürgerlichen Mitte zu wählen. Seit der Wahl im vergangenen Jahr ist von den gewählten Vertretern viel Vertrauen beim Wähler zerstört worden. Das kopflose Ringen um Mehrheiten hat dem Ansehen Thüringens sehr geschadet. Dies darf sich nicht wiederholen!“


Merten ist sich sicher, dass nur mit den FREIEN WÄHLER in Thüringen eine Politik der bürgerlichen Mitte funktionieren kann: „Wir brauchen in den nächsten Jahren eine handlungsfähige Regierung, welche das Land voranbringt. Wir wollen keine Politik, welche auf die Unterstützung der radikalen politischen Ränder angewiesen ist. Hierzu braucht es eine Rückbesinnung auf die gelebte demokratische Tradition in Thüringen. Wir setzen deshalb auf erfahrene Kommunalpolitiker, welche seit Jahrzehnten bürgerliche Politik für die Menschen vor Ort gestalten. FREIE WÄHLER - heißt die bürgerliche Mitte stärken!“